Alle Artikel mit dem Schlagwort: Prioritäten

Ein Tagesplan, der funktioniert

Schreibe einen Kommentar
Wie im Tagesplan Prioritäten gesetzt werden

Dein Tagesplan – und warum mehr als 100% einfach nicht geht Ein „Ganzes“ wird als Gesamtheit aller Einzelteile verstanden. Ein „Ganzes“ ist „Eins“. Naja… Eins ist ja nicht viel und trotzdem 100%. Mehr geht nicht. Und trotzdem geben manche Menschen 120 oder gar 140%. So sagt man, wenn jemand mehr gibt, als nötig ist. Und das Pareto-Prinzip sagt, dass 20% der Aufgaben für 80% der Erfolgsergebnisse verantwortlich sind. Das würde bedeuten, dass bei den 20% […]

Warum es wichtig ist, Prioritäten zu setzen

Kommentare 1
Wer Prioritäten richtig setzt, dem bleibt Zeit für Schönes

Was Prioritäten in einem Glas zu suchen haben… Über Prioritäten habe ich ja jetzt schon einiges geschrieben. Du weißt, wie du mit ToDo-Listen umgehst und was das Eisenhower-Quadrat kann. In diesem Beitrag erkennst du, warum das mit den Prioritäten so wichtig ist. Lass mich eine Geschichte wiedergeben, die wohl von Stephen R. Covey stammt und inzwischen in verschiedenen Versionen existiert. Sie ist auf Erwachsene zum Thema Zeitmanagement ausgelegt, doch die „Moral von der Geschicht“ ist […]

Das Eisenhower-Quadrat für Schüler

Kommentare 1
Eisenhower-Quadrat für Schüler

Setze deine Prioritäten wie ein amerikanischer Präsident Im letzten Artikel habe ich dir erklärt, was es mit ToDo-Listen auf sich hat. Hier wollen wir uns nun mit einer Technik zum Finden von Prioritäten beschäftigen. Manche Menschen machen das aus dem Bauch heraus, andere arbeiten „nur“ mit den ToDo-Listen oder Ähnlichem, wieder andere versehen eine Liste mit den Kategorien 1, 2 und 3… Ganz viele Tipps beim Zeitmanagement und dem Thema „Prioritäten setzen“ handeln vom Eisenhower-Prinzip. […]

ToDo-Listen und welchen Vorteil sie dir bieten

Kommentare 3
Mit ToDo-Listen Prioritäten setzen

ToDo-Listen…. ich liebe sie! In verschiedenen Formen und Variationen. Sie geben mir das Gefühl, schon mal begonnen zu haben. Einfach mal auflisten, was ich alles noch „ZuTun“, also „ToDo“ habe… Meistens werden sie ellenlang. Ich bin frohen Mutes, mal aufgeschrieben zu haben, was ich alles nicht vergessen mag. Raus aus dem Kopf und damit Platz für den Arbeitsprozess! 😉 Sozusagen mein externer Speicher. Ich lade dich ein, es auch einmal zu probieren…