Grundlagenkurs 2 – Ziel

Grundlagen 2 - Dein Ziel

Kraftvolle Zielformulierung – wozu lerne ich überhaupt?

Sehr oft erlebe ich in den LernCoachings, dass die Schüler kein wirkliches Ziel haben, das sie motiviert zu lernen und auch dran zu bleiben, durchzuhalten oder überhaupt zu beginnen. Eine Vision, wozu das alles Sinn macht. Nur gute Noten genügen dafür nicht aus!

Mit folgenden Schritten kannst du DEIN Ziel finden und kraftvoll formulieren:

1. Die Formulierung

Wie ist dein Ziel formuliert? Es ist wichtig eine kraftvolle Formulierung zu finden, damit es auch seine Wirkung zeigen kann. Folgende vier Punkte sind dafür ganz wichtig:

  • Eigenverantwortlich: D. h. dein Satz beginnt mal mit ICH! Nicht abhängig von irgendetwas oder irgendwem wirst du dein Ziel erreichen, sondern indem DU aktiv wirst!
  • Positiv formuliert: D. h. ohne NEIN, ohne Verneinung oder negativer Aussage! Denn deine Gedanken bestimmen deinen Weg! Denke dir doch einfach was du willst und nicht das, was du nicht willst! Du bestellst doch im Restaurant auch das, was du haben möchtest und nennst dem Kellner nicht, was du NICHT möchtest! ;)
  • Konkret formuliert: Eine klare Aussage, ohne viele Nebensätze – klar und knackig. Und so beschrieben, dass du genau weißt, was damit gemeint ist! Vermeide auch “möchte, würde, will” – machst/hast du es, oder nicht.
  • Zuletzt achte darauf, dass es in der Gegenwart formuliert ist. Also nicht erst in der Zukunft stattfindet, sonder so, als ob es schon JETZT da wäre!

 2. Die Überprüfung

Wenn du diese Punkte alle beachtet hast, dann sprich dir deinen Zielsatz einmal laut vor. Passt er so?

3. Die Konsequenzen

Dann kommt die nächste Überprüfung: Willst du dieses Ziel wirklich erreichen? Welche Nachteile hätte es, wenn du es tatsächlich erreichst? Könntest du irgendetwas dann nicht mehr machen?

Schreibe dir nun auf, welche Vorteile das Erreichen deines Ziele mit sich bringt? Was gewinnst du dadurch?

4. Plausibilitätsprüfung

Sei nun noch einmal ganz kritisch: Kannst du das Ziel überhaupt erreichen? Wenn du klar mit JA antworten kannst, dann wunderbar! Wenn nicht, überlege, ob du es verändern möchtest, oder ob es dazu etwas braucht. Kann dich jemand dabei unterstützen?

5. Ressourcensuche

Welche Fähigkeiten hast du selbst, die es dir ermöglichen dein Ziel zu erreichen? Schreib sie dir auf!

6. Erster Schritt

Und nun überlege, was du als erstes jetzt sofort machst, oder bei allernächster Möglichkeit um den ersten Schritt auf dein Ziel hin zu gehen!

7. Zielplakat

Wenn du möchtest erstelle dir ein großes buntes Plakat auf dem dein Ziel mit allen seinen Vorteilen, Möglichkeiten und deinen Fähigkeiten sichtbar ist. Male Skizzen darauf, klebe Bilder oder Motivationssätze aus Zeitschriften darauf! Hänge es dir sichtbar auf und schaue es dir immer wieder an… Wann immer du einen Motivationsschub brauchst! :)

“Na dann… los geht’s! Viel Spaß und vor allem viel Erfolg.”

 

Schicke mir deine Schritt für Schritt überprüfte Zielformulierung per mail oder whats app. Gerne gebe ich dir Feedback dazu.

Übrigens kannst du diese Anleitung auch für andere Ziele in deinem Leben nutzen, wann immer auch etwas wichtiges für dich ansteht. Es gilt nicht nur fürs Lernen! :)

 

 

Loading Facebook Comments ...

1 Kommentare

  1. Pingback: Wichtige Grundlagen für erfolgreiches Lernen - Hundert Welten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*