8. Dezember – Wohnung

Schreibe einen Kommentar
Dankbarkeit für meine Wohnung

Ein Dach über dem Kopf

Klingt auch selbstverständlich, oder? Nicht für alle. Hast du schon einmal darüber nachgedacht, wenn du keine Wohnung hättest?

Was macht sie aus? Wofür kannst du danken?

Zuhause ist der Platz, nach dem ich mich sehne, wenn ich nicht dort bin.

Dieter Schühle

Eine kleine Anleitung zum Adventskalender der Dankbarkeit habe ich dir ja schon vorab geschrieben.
Hier kannst du nochmal nachlesen.

7. Dezember – Natur

Schreibe einen Kommentar
Dankbarkeit für die Natur

Ich gehe gern in die Natur

Hast du das schon mal bewusst gemacht? Einfach raus gehen, draußen sein?

Was gibt dir die Natur? Wofür bist du dankbar, dass du sie genießen kannst?

Ein Baum ist ein Wunder der Natur, das Wunder in einem bewirkt.

Constanze Paula Hoffmann

Eine kleine Anleitung zum Adventskalender der Dankbarkeit habe ich dir ja schon vorab geschrieben.
Hier kannst du nochmal nachlesen.

6. Dezember – Zimmer

Schreibe einen Kommentar
Dankbarkeit für mein Zimmer

Mein Zimmer?

Aber das ist doch selbstverständlich? Nein, finde ich nicht. Nicht jeder hat einen eigenen Raum, in den er sich zurück ziehen kann; in dem er Herrscher ist…

Was gibt dir dein Zimmer? Was bietet es dir?

Ein Zimmer in dem wir uns wohlfühlen ist wie eine warme Decke zur Nacht, in der wir träumen

Heidi Maria Artinger

Eine kleine Anleitung zum Adventskalender der Dankbarkeit habe ich dir ja schon vorab geschrieben.
Hier kannst du nochmal nachlesen.

5. Dezember – Leben

Schreibe einen Kommentar
Dankbarkeit für mein Leben

Dankbarkeit für dein Leben

Ein großer Bereich. Ich weiß! Was macht dein Leben aus? Was unterscheidet es von den Leben der anderen?
Wofür bist du deinem Leben dankbar?

Wir haben nur das eine Leben und denken unendlich Zeit. Unendlich Leben aber bedeutet unendlich Zeit.

Jaykes Hayjay

Eine kleine Anleitung zum Adventskalender der Dankbarkeit habe ich dir ja schon vorab geschrieben.
Hier kannst du nochmal nachlesen.