Volle Kraft voraus

Schreibe einen Kommentar
Volle Kraft voraus

Wie du voller Kraft startest

Nach einem durchwachsenem Sommer, Mitte September geht es auch in Bayern wieder los. Konntest du Kraft sammeln? Vielleicht lebst du in einem Bundesland, in dem es schon so lange wieder geht, dass du eigentlich schon wieder ferienreif bist. Dann hast du schon einige Erfahrung in diesem neuen Schuljahr sammeln können. Spürst du deine Kraft noch?

Ich lade dich so oder so ein, dir ein paar Gedanken zu diesem Schuljahr zu machen.
Klar kann man einfach so in jeden Tag „stoplpern“. Man muss auch nicht immer alles in Gedanken zerpflücken. Es ist genau – wie so oft – die goldene Mitte.

Willst du mit Kraft durchstarten? – Dann probiere es doch mal aus! Klick um zu Tweeten

Was hast du davon?

Diese Gedanken zeigen dir, wie es dir geht, welche Erfahrungen du schon gemacht hast und wohin du steuern möchtest. Denn dann machst du dir deine Handlungen bewusst. Du kannst dir damit Ziele stecken und sie im Blick behalten. Wenn es notwendig wird, dann kannst du steuern um zu deinem Ziel zu kommen. Mit voller Kraft voraus!
Erfolgreiche Menschen haben genau all das gemeinsam. Sie wurschteln nicht einfach drauf los – auch wenn es von außen manchmal so aussieht. Sie haben ein Ziel, überlegen, was sie tun können, um auf dem direkten Weg dort anzukommen. Sie überleben immer wieder, ob sie noch etwas dazu brauchen, auf dem Weg zu bleiben, oder schneller voran zu kommen. Sie lassen sich nicht treiben und verlassen sich nicht nur auf die äußeren Umstände.
Es ist so, wie auch im vorherigen Artikel schon beschrieben, bei der Rückschau auf das vergangene Schuljahr.

Blick nach vorne

Nun gehen die Gedanken in die andere Richtung, also in die Zukunft. Ich gebe dir unten ein paar Impulse. Wenn du willst, mach dir in Ruhe Gedanken dazu. Vielleicht magst du sie aufschreiben? Vielleicht magst du sie auch aufzeichnen. Dazu eigenen sich Sketchnotes super; oder du malst ein anderes kraftvolles Bild. Natürlich kannst du dir auch eine Collage basteln.
Wenn du zu Beginn der Sommerferien die Rückschau schon gehalten hast und dir evtl. schon Ziele für das neue Schuljahr notiert hast, dann schau doch mal rein, ob das noch so stimmig ist.

Und jetzt konkret

  • Wie versprochen ein paar Fragen als Gedanken-Impulse für dich:
  • Wie geht es mir? Bin ich voller Kraft? Oder wohin ist meine Kraft verschwunden?
  • Was habe ich im letzten Jahr gelernt (aus meinem Verhalten, den Bedingungen)?
  • Was werde ich dieses Jahr anders machen?
  • Brauche ich Unterstützung dazu?
  • Wer kann mich unterstützen?
  • Was soll am Ende des Schuljahres rauskommen? – Wie du ein Ziel kraftvoll formulierst ist eine der Grundlagen für erfolgreiches lernen.
  • Was genau nehme ich mir vor?

Letztes Schuljahr ließ ich meine Schüler aus der 4. Jahrgangsstufe einen Brief an sich selbst schreiben. Sie sollten sich mal kurz in die Zukunft beamen und auf das Jahr zurück blicken. Aus dieser Perspektive sollten sie sich selbst einen Brief schreiben. Was sie alles und wie sie es schafften. Am letzten Schultag gab ich ihnen diesen Brief (sicher in einem verschlossenen Kuvert verwahrt) zurück. Sie waren höchst amüsiert, was sie sich geschrieben haben und zumeist hatte es sich erfüllt.

Wenn du magst, schreibe dir doch auch einen solchen Brief. Du kannst ihn ebenfalls in ein an dich adressiertes Kuvert geben. Dieses Kuvert steckst du in ein weiteres und schickst es an mich (Alexandra Lux, Kurzbauerstr. 8, 81479 München) und dann schicke ich es dir im Sommer 2022 an dich zurück!

Und dann?

Nun hast du einige Gedanken und vielleicht auch Ziele?
Jetzt liegt es an dir, das umzusetzen. Manchmal wirst du mehr, manchmal weniger Kraft haben. Daher ist ein kraftvolles Zielbild wirklich hilfreich, denn das kannst du dir bei Bedarf anschauen und dich daran auftanken.

In den nächsten Wochen werde ich dir noch einmal die Grundlagen für erfolgreiches Lernen in Erinnerung bringen. Vielleicht unterstützen diese dich auch, in deiner Kraft zu bleiben. Du kannst die Artikel hier im Blog lesen, oder du besorgst dir das Heft #01 der GUT-Reihe. So hast du die „Anleitung“ direkt in der Hand. Natürlich gibt es dort auch Platz, die Übungen dazu gleich zu machen.

Für Eltern und andere Erwachsene

Wie wäre es, wenn Sie mit Ihrem Kind die Fragen gemeinsam bearbeiten? Damit meine ich jeder für sich. Was wünschen Sie sich für Ihr Kind in diesem neuen Schuljahr? Die jeweils eigenen Gedanken notieren und dann darüber diskutieren. Das könnte spannend werden. Sie könnten sich abstimmen, welche Unterstützung Sie geben können. Sie lernen dabei auch, wo Sie zu sehr in die Bereiche Ihres Kindes eingreifen. Das kann sehr viel Stress im Alltag vermeiden!
Sie kommen ins Gespräch und können dieses zu Reflexion immer wieder im Jahr aufnehmen. Bitte vereinbaren Sie das vorher und vereinbaren Sie dann auch einen Termin für ein solches Gespräch. Jugendliche hassen nichts mehr, als wenn sie mit Schulthemen einfach unvermittelt überfallen werden!
Übergeben Sie Verantwortung und begleiten Sie Ihr Kind auf seinem Weg.

Bleibe auf dem Laufenden und hole dir weitere kostenlose Lernideen – LernCoaching do it yourself! Klick um zu Tweeten

Erzähle auch gerne anderen davon! – Trage dich in den Verteiler ein, so bekommst du regelmäßig Nachricht, wenn ein neuer Artikel erscheint. Hole dir deine LernCoaching-Hilfe frei Haus :)

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*