Schule zu Hause geht weiter

Schreibe einen Kommentar
Es geht weiter - Schule zu Hause nächste Runde

Parole: Weitermachen!

Wir schreiben den 20. April 2020 – Corona-Zeit.

Zunächst waren ganz plötzlich übers Wochenende drei Wochen geplant. Dann kamen die Osterferien. Die sind inzwischen vorbei. Manche Schüler haben auch in den Ferien gelernt. Sei es, weil sie es vorher mal eher locker angegangen sind, sei es, dass Lehrer auch für die Ferien etwas geschickt hatten.

Nun sind die Ferien vorbei und letzte Woche wurde von der Politik beschlossen, dass die Schulen weiterhin geschlossen bleiben. Es wird schrittweise geöffnet.

Ab 27.04. dürfen die Abschlussklassen wieder in die Schulen. – Man traut ihnen mehr Disziplin in Bezug auf Hygienevorschriften zu. Na hoffentlich wisst ihr das alles auch!

Frühestens ab dem 11. Mai geht es für euch anderen wieder los. Das sind weitere drei Wochen „Lernen zu Hause“, wie es das bayerische Kultusministerium bezeichnet. Wie du das gut hinbekommst, zeige ich dir hier…

Es geht auf die Prüfungen zu.

Fühlst du dich gut vorbereitet? – Auf diese Fragen gehe in einem extra Artikel ein, denn es ist zu lange geworden für hier und außerdem ist mir beim Schreiben gleich noch ein Extra-Schmankerl eingefallen. Ich habe einen online-Prüfungsvorbereitungs-Kurs für dich zusammengestellt!

Und jetzt geht’s um alle, die noch keine Prüfung haben:

Nach zwei Wochen mehr oder weniger Osterfereien-Lern-Pause geht es jetzt also zu Hause weiter. Wie war deine Lernzeit vor den Osterferien? Was hat gut geklappt und was war verbesserungsbedürftig? Das sind zwei wichtige Fragen, denn damit kannst du dich nun verbessern. Man nennt es Reflexion und Rückschau.

Vielleicht fällt es dir jetzt nicht mehr so leicht, dich zu Hause wieder aufs Lernen zu konzentrieren, weil es jetzt nicht mehr so neu, so aufregend ist? Oder weil es dir in der ersten Phase nicht so gut damit ging? – Das kann sein. Doch es hilft dir aktuell nichts! –

Deshalb gibt’s von mir den „Weitermach- und Verbesserungskick“ für das Lernen zu Hause! Klick um zu Tweeten

Wie lief es?

Mach dir eine Liste und schreib mal auf, was gut lief und was holprig war. Mach dir Stichpunkte, alles, was dir einfällt! Egal was!

Leg es auf die Seite und schau nach ca. 15 Minuten noch mal drauf. Fällt dir noch was ein? Möchtest du etwas wegstreichen? Ok. Dann geht’s los:

1. Was gut lief: BEIBEHALTEN! Das war super! Weiter so! Schreib dir diese Punkte groß auf je ein Blatt!

2. Was holprig war: Nimm dir jeden einzelnen Punkt vor und überlege, was du anders machen kannst? Was wäre das Gegenteil davon? Was würdest du dir stattdessen wünschen? Wie machst du das jetzt anders?

So könnte deine Liste aussehen…

Es gibt nämlich einen ziemlich schlauen Spruch: „Fehler machen ist ok. Einen Fehler wiederholen, naja. Aber einen Fehler öfter zu wiederholen grenzt an Dummheit!“

Oder:

Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.

Konfuzius

Also… richtig cool ist es, aus Dingen, die nicht funktioniert haben zu lernen und sie umzudrehen, damit sie funktionieren! Vielleicht schmeißt du das ein oder andere einfach über Bord. Doch schau mal, was du daraus lernen kannst. Das führt dich zum Erfolg!

Also los… in die nächste Runde!

Natürlich besteht für alle die Möglichkeit, ein Coaching – z.Z. nur online zu buchen. Die Lerntypanalyse gibt es in der Corona-Zeit für einen Sonderpreis. Auch Eltern können sich online oder per Telefon beraten lassen.  

Bleibe auf dem Laufenden und hole dir weitere kostenlose Lernideen – LernCoaching do it yourself! Klick um zu Tweeten

Erzähle auch gerne anderen davon! – Trage dich in den Verteiler ein, so bekommst du regelmäßig Nachricht, wenn ein neuer Artikel erscheint. Hole dir deine LernCoaching-Hilfe frei Haus :)

Loading Facebook Comments ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*