Wie LernCoaching in der Praxis funktioniert

Kommentare 1
Wie LernCoaching funktioniert - Berichte aus der Praxis

LernCoaching ganz praxisnah – ein paar Beispiele

„Nicht jede graue Theorie muss sogleich zur gräulichen Praxis werden.“ –

Martin Gerhard Reisenberg

Ich glaube, am meisten habe ich nach meiner Schulzeit gelernt. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich dann entscheiden durfte, WAS ich lerne. Ich merkte, wie viel Spaß lernen machen kann und was es noch alles Spannendes zu lernen gibt! – Damit bin ich auch noch lange nicht fertig!

Irgendwann formte sich dann der Wunsch, Kinder und Jugendliche dabei zu unterstützen, dass ihnen das Lernen leichter fällt. Denn das Lernen geht besonders schwer, weil wir uns dagegen wehren. Bewusst oder unbewusst. Wir reden uns ein, wie doof das ist, dass es uns nicht interessiert, wir es nicht brauchen, oder wir es einfach nicht können. Klar, das stimmt immer wieder mal. Doch es hilft erst mal in unserem System nichts.

Und so funktioniert meine Praxis

Wie ich Jugendliche mit dem LernCoaching beim Lernen unterstütze kannst du hier in einigen Beispielen nachlesen. Nicht alle Coachings sind – aus meiner Sicht – immer sehr spektakulär, nicht alles kann ich aufschreiben, doch manches habe ich für dich geschrieben, damit du dir vorstellen kannst, wie meine Unterstützung aussieht. Jedes Coaching ist anders, denn ich stelle mich auf die Person ein, die bei mir ist… Ich wende nicht nur Theorie an – und davon habe ich viel -, sondern ich schaue, was mein Coachee braucht…

Du konntest dich nun schon durch die Grundlagen lesen, du weißt, wie Lernen funktioniert und kannst die Verantwortung für dich übernehmen. Auch um deine Motivation ging es schon. Dann beschrieb ich dir die Lerntypen und das kontinuierliche Lernen! Ich habe dir von der Wichtigkeit der Ziele berichtet und schau nun, ob wieder etwas für dich interessant ist…

Wie du es schaffst, alles perfekt zu machen

Perfekt, perfekt… alle wollen immer alles perfekt machen. Klar, dann gibt’s die guten Noten und die Beachtung aller anderen. Ja, und wir traben im Strom mit. Was bedeutet es überhaupt, etwas perfekt zu machen? Ist das so wichtig??? Hier lang…

Ich versteh das nicht – erklären aber richtig!

Du musst nicht immer gleich beim ersten Mal alles verstehen. Und Lehrende sollten das auch erlauben und berücksichtigen. Etwas noch einmal zu erklären ist eine Kunst. Davon hängt der weitere Lernerfolg statt. Man kann ihn fördern oder ersticken! Hier lang…

Hass und Nutzen liegen so nah zusammen

Ich verstehe, wie es ist ein Fach zu hassen! Doch auch aus Erfahrung weiß ich, dass es nichts hilft! Statt die ganze Kraft in den Hass zu stecken, zeige ich dir wie du die Kraft FÜR dich nutzen kannst! Hier lang…

Wie du es schaffst, beim Lernen dein Handy weg zu legen

Es gibt wohl kaum jemanden, der DAS Thema nicht kennt! Die ständige Ablenkung Handy. Eltern schimpfen und auch Schüler finden das nicht lustig! Auch Erwachsene tappen in die Falle. Lies selbst, wie Annika das nach dem Coaching in den Griff bekam. Und es funktioniert! – Ich hab nachgefragt! Hier lang…

Ein dritter Blick auf das LernCoaching

Hier mal kein Artikel von mir selbst, sondern ein Gastartikel. Pia war mal meine Schülerin und dann hat sich mich bei meiner Arbeit begleitet und beschreibt ein Coaching aus ihrer Sicht. Hier lang…

Mit drei Gedanken durch mein Abitur

Und hier gleich noch ein Artikel von Pia. Wie sie sich mental durch ihr Abitur brachte. Sie coachte sich sozusagen selbst. Gerade deshalb finde ich ihren Bericht so spannend. Ich hätte sie nicht besser coachen können!  Hier lang…

Was Schule und Hobby gemeinsam haben

Das ist eigentlich ein Thema, das sich durch die meisten Coachings zieht. Wie klappt lernen in der Freizeit? (Ja! Auch da lernen wir!) Oder wie funktionieren deine Strategien beim Hobby oder im Sport? – Das übertrage ich mit den erstaunten Schülern dann aufs Lernen. Es gibt immer wieder große Augen und Staunen! Lies selbst! Hier lang…

Was beim Lernen wichtig ist: ein Ziel finden

Du hast es schon gemerkt… Das Thema Ziel ist einfach immens wichtig! Den Artikel gab es auch schon im letzten Themenfeld „Ziel“ im November. Ich verlinke ihn dir hier trotzdem noch einmal. Hast du ihn schon gelesen, dann spring einfach drüber! Hier lang…

Aus der Praxis – Mathe und Farben

Also, dass Mathe bunt ist, daran freue ich mich in jedem Mathe-Workshop, den ich in den Montessori-Ausbildungen gebe. Das Einmaleins ist ein reines Farbenfeuerwerk und dabei so regelmäßig, dass ich wirklich JEDESMAL staune. Doch in diesem Artikel geht es nicht ums Einmaleins, sondern um die Farbe, die Sina mit Mathe verbindet, damit es ihr leichter fällt… Hier lang…

 Interessiert?

Ich hoffe, du hast jetzt ein Bild, wie LernCoaching funktioniert. Hier habe ich das LernCoaching auch noch einmal beschrieben. Am liebsten habe ich meine Coachees direkt bei mir. Manchmal ist das wegen der Entfernung nicht möglich, dann geht es auch über Skype. Melde dich einfach gerne und wir machen einen Termin aus.

Bleibe auf dem Laufenden und hole dir weitere kostenlose Lernideen – LernCoaching do it yourself! Klick um zu Tweeten

Erzähle auch gerne anderen davon! – Trage dich in den Verteiler ein, so bekommst du regelmäßig Nachricht, wenn ein neuer Artikel erscheint. Hole dir deine LernCoaching

Loading Facebook Comments ...

1 Kommentare

  1. Pingback: Gut geplant ist halb gelernt - Hundert Welten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*